Aktuelles

Februar

 

04./10.02.2020

Verkerserziehung in der Jahrgangsstufe 2 

 

14.02.2020

Ausgabe der Dokumentationsbögen für die Lernentwicklungsgespräche in den Jahrgangsstufen 1 bis 3. 

 

20.02.2020

Autorenlesung für die Jahrgangsstufen 3 und 4 

 

20.02.2020 

Elternsprechtag für die Jahrgangsstufe 4 

 

24.02. bis 28.02.2020 

Winterferien - erster Schultag nach den Ferien ist der 02.03.2020 

 

Einschulung 2020/2021 

 

Unser Informationsabend für die Schulanfänger 2020 findet am 10.03.2020 um 18.30 Uhr in der Turnhalle der Luitpold-Grundschule statt.  

 

Einschulung/Schulpflicht/ Sprengelpflicht 

Die Erziehungsberechtigten aller schulpflichtigen Kinder des Sprengels unserer Schule erhalten zu Jahresbeginn die Anmeldeformulare sowie weitere Informationen auf dem Postweg an die Meldeadresse. In Bayern besteht Sprengelpflicht. Ein Kind, das schulpflichtig wird, ist von den Erziehungsberechtigten an der Grundschule des Sprengels, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, anzumelden. 

Gastschulanträge bedürfen einer ausführlichen Begründung. Sie sollten nach möglichst gleich bei der Schulanmeldung gestellt werden. 

 

 

Aktueller Einschreibetermin für das Schuljahr 2020/2021: Dienstag, 17.03.2020 

 

 

Beginn der Schulpflicht: 

  • alle im Vorjahr zurückgestellten Kinder 
  • alle Korridorkinder aus dem Vorjahr 
  • alle Kinder, die bis zum 30. September sechs Jahre alt werden Achtung: Besonderheit Einschulungskorridor 
  • Kinder, die auf Antrag der Erziehungsberechtigten vorzeitig eingeschult werden sollen (Geburtsdatum: 01.10.2014 bis 31.12.2014); Der Antrag kann bis zum 31.07.2020 zurückgezogen werden.
  • Kinder, die auf Antrag der Erziehungsberechtigten, nach positivem schulspychologischem Gutachten eingeschult werden sollen (Geburtsdatum: ab dem 01.01.2015)    

 

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung. 

 

Einschulungskorridor 

Kinder, die im Zeitraum vom 1. Juli bis zum 30. September sechs Jahre alt werdenkönnen schulpflichtig werden.

Diese Kinder durchlaufen das Anmelde- und Einschulungsverfahren an unserer Schule ebenso wie alle anderen Kinder. Die Schule berät die Erziehungsberechtigten und spricht eine Empfehlung aus, die Erziehungsberechtigten entscheiden dann, ob ihr Kind bereits im kommenden Schuljahr oder erst zum darauffolgenden Schuljahr eingeschult wird. Eine Zurückstellung in den Fällen des Art. 37 Abs. 2 oder 4 BayEUG ist unverändert möglich. 

 

Wenn die Erziehungsberechtigten die Einschulung auf das folgende Schuljahr verschieben möchten, müssen sie das der Schule bis spätestens 14. April 2020 schriftlich mitteilen. Ein entsprechendes Formblatt erhalten Sie in der Schule. 

Fristverlängerung ist nicht möglich. 

Geben die Erziehungsberechtigten bis 14. April keine Erklärung ab, wird ihr Kind zum kommenden Schuljahr (Schuljahr 2020/21) schulpflichtig.

 

 

Unterlagen für die Schuleinschreibung 

  • Mindestens ein Erziehungsberechtigter soll mit dem Kind persönlich zur Schulanmeldung kommen.
  • Geburtsurkunde/Familienstammbuch sowie ggf. der Nachweis der Schuleingangsuntersuchung (Gesundheitsamt) ist vorzulegen.
  • ggf. Sorgerechtsbescheinigung 
  • Formblatt "Informationen für die Grundschule" aus der Kindertagesstätte (freiwillig) 
  • Bei Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache sind auch die Angaben über einen Besuch einer Kindertageseinrichtung oder eines Vorkurses zu machen. Des Weiteren müssen Kopien der Pässe der Erziehungsberechtigten sowie des Kindes vorgelegt werden. Ggf. Regiestrierschein bei Aussiedlern. 

 

Vorzeitige Einschulung

Ein Antrag auf vorzeitige Einschulung ist spätestens bei der Schulanmeldung zu stellen. Bei Kindern, die nach dem 31. Dezember sechs Jahre alt werden, ist zusätzliche Voraussetzung für die Aufnahme in die Schule, dass in einem schulpsychologischen Gutachten die Schulfähigkeit bestätigt wird.

 

Zurückstellung

Ein Kind kann für ein Schuljahr von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt werden, wenn zu erwarten ist, dass das Kind voraussichtlich erst ein Schuljahr später mit Erfolg am Unterricht der Grundschule teilnehmen kann. Über eine Zurückstellung entscheidet die Schulleitung. 

 

 

Schulweghelfer/in gesucht!

 

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, Eltern, Großeltern, Familien,

 

wir sind sehr froh darüber, mit Frau Maddisson eine sehr zuverlässige Schulweghelferin zu haben, die vor und nach dem Unterricht dafür sorgt, dass unsere Schülerinnen und Schüler sicher über die Straße geführt werden.

 

Vielleicht haben Sie Freude und Zeit, als Schulweghelfer/in aktiv zu werden?

Es gibt dafür auch eine finanzielle Vergütung.

Wenn Sie Interesse haben, dann setzen Sie sich bitte mit der Schulverwaltung unter Tel. 324-7380 in Verbindung.

 

Die Einsatzzeiten der Schulweghelfer sind Donnerstag und Freitag 
  7.30 Uhr  -   8.00 Uhr
11.15 Uhr  – 11.45 Uhr
12.10 Uhr – 12.40 Uhr
12.55 Uhr – 13.25 Uhr

 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und grüßen herzlich!
Die Schulleitung mit dem Team der Luitpold-Grundschule

 

 

Kontakt

Tel +49 0821 324-7380

Fax +49 0821 324-7375

luitpold.gs.stadt@augsburg.de

7.30 - 11.45 Uhr

Kollegium

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner.

Baustelle

In den kommenden Jahren finden zahlreiche Umbaumaßnahmen an unserer Schule statt. 

Profil

Sie möchten sich über unsere pädagogischen Schwerpunkte informieren? 

Informationen 

Sie haben Fragen zur Einschulung, Medienbildung oder zum Übertritt nach der Jahrgangsstufe 4? Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Formulare und Elternbriefe

Hier können Sie nochmals alle wichtigen Formulare und Elternbriefe herunterladen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Luitpold-Grundschule Augsburg-Lechhausen