Profil 

Unser pädagogisches Handeln im Unterricht und Schulleben stützt sich auf folgende Leitgedanken:  

 

Wir berücksichtigen die individuellen Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler.  

Wir setzen unterschiedliche Sozial- und Arbeitsformen ein.   

Wir legen Wert auf Prävention und Gesundheitsförderung.  

Wir achten auf gegenseitige Wertschätzung und einen respektvollen Umgang miteinander. 

Wir stärken die Zusammengehörigkeit durch gemeinsame Aktivitäten.  

Wir tauschen uns im Kollegium wöchentlich über wichtige Themen des Schullebens aus.  

Wir sind mit Eltern/Erziehungsberechtigten und externen Partnern eng vernetzt und im regelmäßigen Kontakt. 

 

 

Vorkurs Deutsch240 

Der Vorkurs Deutsch240 ist eine gezielte Sprachförderung für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf im Deutschen. Kinder mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache werden dabei in der Entwicklung und Erweiterung ihres Sprachverständnisses (Sprechen, Ausdruck, Wortschatz, Grammatik) bereits vor Schuleintritt gefördert. Die Vorkurse umfassen 240 Stunden und werden zu gleichen Anteilen von  pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und von Lehrkräften an der Grundschule durchgeführt. An unserer Schule bieten wir sechs Vorkurse in Kooperation mit den benachbarten Kindertageseinrichtungen an. 

 

Offener Ganztag 

Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges schulisches Angebot der ganztägigen Förderung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern. Am Vormittag findet dabei der stundenplanmäßige Unterricht statt, an den sich das offene Ganztagsangebot anschließt.

An unserer Schule bieten wir Ihnen folgende Buchungsmöglichkeit für die offene Ganztagsschule an:

 

Langgruppe von Montag - Donnerstag bis 16 Uhr:

  • Mittagsverpflegung
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Freizeitangebote mit sportlichen, musischen und gestalterischen Aktivitäten 

Träger der Ganztagsbetreuung an unserer Schule ist die Diakonie Augsburg https://www.diakonie-augsburg.de/ .

 

Allgemeine Informationen zu Ganztagsangeboten erhalten Sie unter https://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/ganztagsschule.html . 

 

Kooperationsklassen 

An unserer Schule werden in vier Kooperationsklassen Schülerinnen und Schüler ohne und mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet. Merkmal der Kooperationsklasse ist der durchgängig gemeinsame Unterricht aller Schülerinnen und Schüler in allen Fächern. Dies erfordert eine qualitative und quantitative Anpassung der Unterrichts- und Förderangebote an die individuellen Bildungs- und Erziehungsbedarfe der Schülerinnen und Schüler. Unsere Klassenlehrkräfte der Kooperationsklassen werden bei ihrer Arbeit durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) der Pankratiusschule unterstützt.

 

Allgemeine Informationen zur Umsetzung der Inklusion in Bayern erhalten Sie hier

 

Intensivierung der Erziehung 

Bei der Intensivierung der Erziehung (IdE) arbeitet an unserer Schule Frau Korte zweimal wöchentlich mit Schülerinnen und Schülern, die in ihrer aktuellen Entwicklungsphase besondere Unterstützung benötigen. Ziel des Konzeptes ist es, mit einzelnen Kindern eine vertrauensvolle Beziehung in einer angstfreien Atmosphäre aufzubauen, um sie bei der Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls sowie sozialer Kompetenzen zu unterstützen. Für eine bestmögliche Förderung und Unterstützung pflegt die IdE-Lehrkraft einen engen Austausch mit den Klassenlehrkäften und Erziehungsberechtigten der Kinder. 

 

SINUS an Grundschulen

Im letzten Schuljahr hat sich unsere Schule erfolgreich für die Teilnahme am Programm SINUS an Grundschulen beworben. Zentrales Ziel des Programms SINUS (Steigerung der Effizienz des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts) ist eine qualitätsvolle Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Gegenstandsbereich Muster und Strukturen des Fach-lehrplans. Als teilnehmende Schule erhalten wir über drei Schuljahre hinweg qualitätsvolle Fortbildungsangebote und nehmen an einem regelmäßigen fachlichen Austausch mit anderen Schulen teil. Begleitet wird unsere Schule dabei von erfahrenen SINUS-Beraterinnen und Beratern. Weitere Informationen zum Programm SINUS erhalten Sie auch unter https://www.isb.bayern.de/schulartuebergreifendes/faecherspezifische-themen/mint/sinus/.

 

Team Pause  - Erholung, Spiel und Spaß in der Pause

Pausen sind Zeiten, die den Schultag rhythmisieren, und in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Aktivitäten grundsätzlich selbst bestimmen können. Sie dienen der Erholung, aber auch dem gemeinsamen Spiel und der Bewegung.

Um allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule eine ansprechende und möglichst konfliktfreie Pause bieten zu können, hat das Team Pause unter Berücksichtigung der Wünsche der Kinder folgende Pausenaktivitäten ausgearbeitet, die seit März angeboten werden.

 

  • Spiel, Spaß und Bewegung in der Pause durch die Öffnung der Turnhalle
  • Sauberkeit in der Pause durch einen Aufräumdienst
  • Ruhe und Entspannung in der Pause im wunderschön restaurierten und gemütlich eingerichteten Bauwagen, der zum Malen und Lesen einlädt

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team Pause und die Kinder für die tollen Ideen, an unsere Eltern für die zahlreichen Spenden an gut erhaltenen Büchern und Zeitschriften sowie an den Elternbeirat für die großzügige finanzielle Spende, die es ermöglicht hat, den Bauwagen gemütlich einzurichten.

 

Pausenengel 

Seit dem Schuljahr 2018/2019 gibt es an unserer Schule Pausenengel, die sich für eine friedfertigere Atmosphäre in der Pause einsetzen. Pausenengel kümmern sich um Mitschülerinnen und Mitschüler und versuchen bei Problemen während der Pause zu helfen. 29 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 haben sich bereit erklärt, die Ausbildung zum Pausenengel zu absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler blieben in ihrer Freizeit an der Schule und erlernten Gesprächstechniken, das Erkennen von Gefühlen und den angemessenen Umgang mit Streitsituationen.

 

Welche Aufgaben haben Pausenengel?


Pausenengel

  • schaffen ein friedfertiges Miteinander auf dem Pausenhof.
  • helfen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern bei den kleinen Schwierigkeiten des Lebens.
  • reden mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, wenn die das möchten.
  • gehen der Lehrkraft bei der Aufsicht zur Hand.
  • sind aufmerksam und sehen viele Dinge.
  • heben Abfälle auf und entsorgen sie.
  • schützen und erhalten die Pausenanlage mit Sport- und Spielgeräten.
 

Man erkennt unsere Pausenengel an den gelben Westen mit dem Pausenengelzeichen. 

 

Vielen Dank an Frau Reithemann und unsere Pausenengel aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 sowie unserem Elternbeirat, der die tollen Westen für die Pausenengel ermöglicht hat!

 

 

Gesunde Pause

Jeden Mittwoch findet wieder wöchentlich unsere Gesunde Pause statt. Der Elternbeirat und weitere engagierte Eltern bereiten Brote, Vollkornsemmeln mit Schnittlauch, Quark oder Käse zu, ein Stück Apfel, Gurke, Paprika oder auch eine Karotte ergänzen den gesunden Pausensnack.

 

Schulfruchtprogramm

Unsere Schule nimmt am Schulfruchtprogramm teil. Dieses Programm soll die Wertschätzung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen. Das bayerische Schulfruchtprogramm wird je zur Hälfte von der EU und vom Freistaat Bayern finanziert. Wöchentlich wird unsere Schule mit biologischen, vorwiegend regionalen und saisonalen Produkten der Firma Kronthaler – Die frische Kost aus Lechhausen kostenlos beliefert. 

 

 

Voll in Form 

Unsere Schule nimmt an der Bewegungs- und Gesundheitsinitiative des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus teil. Die Initiative zielt darauf ab, die Schülerinnen und Schüler für die Notwendigkeit gesunder Ernährung und täglicher Bewegung als Basis von Gesundheit, Wohlbefinden sowie Lern- und Schulerfolg nachhaltig zu sensibilisieren. Ergänzend zu den Bewegungsangeboten, der Gesunden Pause am Mittwoch sowie Lerneinheiten in den einzelnen Klassen zum Thema Gesunde Ernährung ermöglicht ein regelmäßig wechselnder Thementisch den Schülerinnen und Schülern sich für über gesunde Lebensmittel zu informieren.  

 

Vielen Dank an unseren Elternbeirat und Frau Zwetschke für die tolle Umsetzung! 

 

Kids auf Schwimmkurs

Fast 60 Prozent der Zehnjährigen können nicht richtig schwimmen, ergab 2017 eine Umfrage der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Auch in diesem Schuljahr nimmt unsere Schule daher wieder am Projekt „Kids auf Schwimmkurs“ in Kooperation mit der DLRG und der „Franziska van Almsick-Stiftung“ teil. Gemeinsam mit der tatkräftigen Unterstützung einer zusätzlich ausgebildeten Schwimmlehrkraft der DLRG setzen wir uns dafür ein, dass unsere Schülerinnen und Schüler zu sicheren Schwimmern werden. Wir möchten unsere Kinder frühzeitig ans Schwimmen heranführen und sie dazu befähigen, sich selbstbewusst und sicher im Wasser zu bewegen.

 

Es ist jedoch auch notwendig, dass Sie, liebe Eltern, unsere Arbeit unterstützen. Bitte begleiten und betreuen Sie Ihre Kinder im privaten Bereich bei den ersten Ausflügen ins Wasser – ob Schwimmbad oder See. Wer sein Kind beim Erlernen des Schwimmens nicht unterstützen kann, ist mit einem professionell organisierten Schwimmkurs, der in vielen Schwimmbädern angeboten wird, auf der sicheren Seite.

 

Die Schule kann zur Sicherheit im Wasser einen kleinen Beitrag leisten. Es ist jedoch wie in allen Bereichen: Die Übung macht den Meister! Und hier sind Sie als Eltern gefragt und in der Pflicht.

 

Schwimmbäder in der Nähe sowie weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.augsburg.de/freizeit/baden/

 

 

Schriftpflege

Trotz E-Mail, elektronischen Nachrichtendiensten oder Textverarbeitungsprogrammen messen wir bei uns an der Schule der Entwicklung einer individuellen Handschrift weiterhin große Bedeutung zu. Im schulischen Alltag ist das Schreiben mit der Hand ein Unterrichtsprinzip, das ein aktives und selbstgesteuertes Lernen ermöglicht.

Die Entwicklung einer flüssigen und gut lesbaren Handschrift ist deshalb unerlässlich. Zum aktuellen Schuljahr haben wir uns entschieden, nach der Druckschrift die Schulausgangsschrift als verbundene Schrift einzuführen. Die verbundene Schrift ist die Basis für die Entwicklung einer persönlichen Handschrift. Im Rahmen der Flexiblen Förderung legen die Lehrkräfte in diesem Schuljahr den Schwerpunkt auf die individuelle Schriftpflege. Sie unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Erlernen der Schrift, so dass jedes Kind im Laufe der Grundschulzeit eine gut lesbare und flüssige persönliche Handschrift entwickelt. Die Lehrkräfte achten auf eine korrekte

Körper-, Stift- und Handhaltung und geben individuelle Unterstützungshinweise. Bitte achten Sie auch bei häuslichen Übungen auf eine korrekte Stifthaltung und ein sauberes Schriftbild. Schwung-Übungshefte ohne Schrift mit Mustern können hilfreich sein, um Fehlstellungen entgegenzuwirken.

 

Medienscouts

In diesem Schuljahr haben wir erstmalig das Projekt Medienscouts bei uns an der Schule. Ältere Schülerinnen und Schüler aus den weiterführenden Schulen werden zu Expertinnen und Experten für Fragestellungen rund um die Chancen und Risiken von Medien ausgebildet und geben ihr Wissen an jüngere Schülerinnen und Schüler weiter. In diesem Schuljahr beginnt die Arbeit der Medienscouts vom Gymnasium bei St. Anna in den Klassen der Jahrgangsstufe 4. Wichtiges Ziel des Projekts ist es, einen kompetenten, verantwortungsbewussten und kreativen Umgang mit Medien bei den Schülerinnen und Schülern zu fördern. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter http://tschamp.augsburg.de/index.php?id=32843.

 

Mittwochswerkstatt im Viertel 

Seit 2015 kommt die Kinder- und Jugendkunstschule PALETTE einmal wöchentlich zu uns in die Schule: mit einer Werkstatt, für die Kinder des Viertels, damit die Kinder das ganze Schuljahr ihr Interesse an Kunst und Kreativität entdecken, spüren und vertiefen können. Damit sie Neues ausprobieren und lernen, sich trauen und über ihr eigenes Tun und Können staunen. Damit sie keine weiten Wege zurücklegen müssen und diese auch selbständig gehen können. Damit die Teilnahme für die Familien gut finanzierbar ist – dieses Angebot wird von der Stadt Augsburg, Referat Schule und Bildung gefördert. Für dieses Angebot setzte sich der Elternbeirat der Schule ein.

Auch in diesem Schuljahr ist die PALETTE mit der Mittwochswerkstatt dabei: Mit Malen, Zeichnen, Drucken, Modellieren, Experimentieren,… Rot, Gelb, Blau – Kunst macht Spaß und auch schlau!

Leitung: Anita Kawoussi

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Luitpold-Grundschule Augsburg-Lechhausen